menthe à l'eau

jazz - folk - klezmer - valse musette - klassik

Donnerstag, 12. September 2019 | 20.30 Uhr

Menthe à l’eau nimmt Sie mit auf eine Streiftour durch Musikperlen aus unterschiedlichen Zeiten. Angefangen beim Bourrée von Christoph Graupner und aufgehört bei jazzig-kubanischen Klängen von Bebbo Valdes. Swing, Bossa Nova, Latin, Klassik aus dem 17. und 18. Jahrhundert, Klezmer,  Valse Musette, Filmmusik, schottische Traditionals etc. werden Ihnen serviert.

Der Name des Quartetts MENTHE À L’EAU ist ein Wortspiel um ein beliebtes Getränk für heisse Tage in Südfrankreich und den Namen des früheren Gemeindepräsidenten von Köniz

Line up: 

Luc Mentha, Violine

Armand Cachelin, Piano und

Viktor Del Ponte, Kontrabass.

Marc Jundt, Perkussion

Wir spielen ein Set mit akustischen Stücken verschiedener Stilrichtungen. Es ist eine Streiftour durch Musikperlen aus unterschiedlichen Zeiten. Angefangen beim Bourrée von Christoph Graupner und aufgehört bei jazzig - kubanischen Klängen von Bebbo Valdes.

Swing, Bossa Nova, Latin, Klassik aus dem 17. und 18. Jahrhundert, Klezmer,  Valse Musette, Filmmusik, schweizerischer Folk, schottische Traditionals etc. etc. werden dir serviert. Lass dich überraschen und entführen in verschiedene musikalische Welten, mit erstaunlichen Zusammenhängen.

Luc Mentha spielt seit Kindsbeinen Geige und Mandoline, war am Konservatorium Bern, spielte in jungen Jahren in zahlreichen Formationen (Hostettler-Diem-Mentha; Ocean, Walter Lietha, Ernst Born, etc. ) trat in Lenzburg und auf dem Gurten auf und tourte in den 80er Jahren durch die Schweiz und das angrenzende Ausland. Musiziert jetzt – nach intensiven Arbeitsjahren als Gemeindepräsident von Köniz – wieder vermehrt.

Armand Cachelin hat das Klavier spielen mit 10 in Paris angefangen. Stiess als Pianist zu Span, mit denen ihn eine lebenslange Freundschaft verbindet (Pianist auf Lauenensee). Es folgen fast 30 Jahre Musik mit Henri Huber in multiplen Leben und Reinkarnationen von Ocean. Seit Ende 2014 unterwegs mit Gianni Spano mit dem er als Teil seiner Band Rockminds zusammen mit Viktor Del Ponte spielt.

Viktor Del Ponte spielt E-Bass, Fretless-Bass und Kontrabass in verschiedenen Bands in Stilen von Jazz bis Rock. Er studierte E-Bass an der Swiss Jazz School in Bern und unterrichtet E-Bass, leitet Band-Workshops und komponiert und arrangiert für verschiedene Besetzungen. Unter anderem ist er am Gurten Open-Air, am Bluesfestival Baden und am Jazzfestival Bern aufgetreten.

Marc Jundt studierte an der swiss-jazz-school in Bern und ist seit vielen Jahren Schlagzeuglehrer an der Musikschule Köniz. Er spielt in zahlreichen Formationen und war Bandleader von Marc Jundt’s Kalabuleband. Er komponiert, leitet Workshops und spielt Schlagzeug, Marimba und Percussion.

 

 

 

 

 

 

 

 

Türöffnung: 19.45 Uhr   |   CHF 25.– / 20.–

Zurück